Okt 31 2012

Australien lässt Abtreibungspille breiter zu

Jeder Arzt mit Schulung kann die Pille verschreiben. Vor sechs Jahren hatte das Parlament grundsätzlich den Weg für RU486 freigemacht.

Sydney. Australiens Arzneimittelzulassungsbehörde hat die Genehmigung für die Abtreibungspille RU486 und verwandte Präparate ausgeweitet. Nach der Entscheidung vom Donnerstag dürfen die Mittel künftig von allen Ärzten verschrieben werden, die eine Schulung bei der Familienplanungsorganisation „Marie Stopes International“ absolviert haben, wie die Zeitung „The Australian“ (Onlineausgabe) berichtete. „Marie Stopes“ tritt für eine weitestgehende Freigabe von Abtreibungen ein und führt auch selber Schwangerschaftsabbrüche durch. Bislang beschränkte sich der Kreis der australischen Ärzte, die die Abtreibungspille verordnen durften, auf 187 von der Zulassungsbehörde approbierte Mediziner.

Lebensschützer kritisierten die Entscheidung. Die „Australian Christian Lobby“ erklärte, die Abtreibungspille sei „nicht im besten Interesse der Frauen“. Es sei zudem eine „Beleidigung“, RU 486 als Medikament zu bezeichnen. „Schwangerschaft ist keine Krankheit“, sagte Wendy Francis, Sprecherin der Organisation. Katrina Haller von „The Right to Life Australia“ sprach von einem „traurigen Tag für die Ungeborenen“. Sie sei schockiert, dass das Präparat als „sicheres und effektives“ Mittel von der Behörde registriert worden sei. Read more »

Okt 30 2012

Ein Drittel der Behandlungsfehlervorwürfe wird bestätigt

Berlin – Immer mehr Patientinnen und Patienten wenden sich mit dem Verdacht auf einen Behandlungsfehler an ihre Krankenkasse. Das bekommt auch der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) zu spüren: Im Jahr 2011 bearbeiteten seine Gutachter 12.686 Behandlungsfehlervorwürfe. Im Jahr 2007 waren es noch weniger als 11.000. Die Quote an bestätigten Fehlern ist allerdings nicht gestiegen. Das geht aus der aktuellen Behandlungsfehlerstatistik hervor, die der MDK am Mittwoch in Berlin vorgelegt hat.

Danach bestätigten die Gutachter in etwa jedem dritten Fall einen Behandlungsfehler. In drei von vier dieser bestätigten Fälle sahen sie es als gegeben an, dass der Behand­lungsfehler Ursache des gesundheitlichen Schadens ist. Bei der Überprüfung der Vorwürfe werden alle Bereiche ärztlicher Tätigkeit – von der Diagnose bis zur Dokumen­tation – unter die Lupe genommen, ebenso zahnmedizinische und pflegerische Maß­nahmen. Bei den festgestellten Behandlungsfehlern war etwa zur Hälfte die Therapie die Ursache (41 Prozent).  Read more »

Okt 27 2012

BSB-Newsletter / Verbraucherrat: Baurecht / Wenn durch Gutachten Fakten sprechen

Berlin (ots) – Ein schön geplantes Richtfest kann ins Wasser fallen, werden gravierende Schäden am noch unfertigen Haus entdeckt. Oft kann nur ein Gutachten helfen, die Mängel festzuhalten, für Abhilfe zu sorgen oder in einer gerichtlichen Auseinandersetzung Klarheit zu schaffen. Das Problem: zu viel Vertrauen, zu wenig Kontrolle Breite Fugen im Mauerwerk, aus der Bodenplatte ragende Bewehrungseisen, das Küchenfenster um einen halben Meter entgegen dem geplanten Grundriss versetzt – auf Baustellen sind solche Zustände kurz vor dem Richtfest keine Seltenheit. Bauherren vertrauten zuvor Beschwichtigungen der Bauleitung, Unfertigkeiten seien normal und Mängel würden bis zur nächsten Besichtigung behoben sein. Oft bemühen sich Verbraucher am Bau, diese Situation allein zu meistern. Doch sie sind als Laien überfordert, wenn Fakten sprechen müssen. Worauf kommt es an? Read more »

Okt 25 2012

Hochkarätige Dummheit – Dieb verschluckt Diamant und muss operiert werden

 
Auf Sri Lanka hat die Polizei einen Chinesen festgenommen, der auf einer Messe einen Diamanten stehlen wollte. Der Dieb hatte den Edelstein verschluckt. Der Plan ging in die Hose – der Edelstein jedoch, trotz Abführmitteln, nicht.
Ein Besucher einer Edelsteinmesse auf Sri Lanka hat einen umgerechnet 11 000 Euro teuren Diamanten verschluckt. Der Dieb wurde am Mittwoch festgenommen und ins Krankenhaus gebracht, wo ihm Abführmittel verabreicht werden sollten. Da der Stein jedoch in der Speiseröhre stecken geblieben war, sollte der Mann operiert werden.

Der Mann sei gemeinsam mit einem Komplizen an seinem Messestand erschienen, sagte Standbesitzer Suresh de Silva vom Belgrade International Edelsteinhandel. Einer habe ihn abgelenkt, während der andere den 1,5 Karat schweren und im Durchmesser rund sieben Millimeter großen Edelstein in die Hand nahm. Als er gemerkt habe, was die beiden vorhatten, habe er geschrien und den Dieb gemeinsam mit Umstehenden überwältigt. Read more »

Okt 24 2012

Herzstillstand: Längere Reanimation kann Prognose verbessern

Ann Arbor – Es gibt in den medizinischen Leitlinien keine feste Regel, wie lange die Reanimation bei einem Patienten mit plötzlichem Herzstillstand fortgesetzt werden sollte. Die Auswertung eines US-Registers im Lancet (2012; doi: 10.1016/­S0140-6736­(12)60862-9) zeigt jedoch, dass die Bemühungen nicht zu früh eingestellt werden sollten.

Das „Get with the Guidelines–Resuscitation“–Register der American Heart Association verzeichnet für die Jahre 2000 bis 2008 (Ende August) an 435 US-Kliniken 64.339 Patienten, die auf Intensiv- oder anderen Krankenstationen einen plötzlichen Herztod erlitten. Ausgenommen waren Patienten, deren Herz auf der Notaufnahme oder während einer kardiologischen Prozedur (Herzkatheter, Elektrophysiologie, Angiographie) unvermittelt den Dienst versagte. Read more »

Okt 23 2012

Absichtliche Aids-Infektionen – Mutmaßlicher HIV-Musiklehrer unterrichtet weiter

Er soll 16 Menschen mutwillig mit Aids infiziert haben – und darf offenbar trotzdem weiter eine Musikschule betreiben. Dort hat er anscheinend einige seiner Opfer angesteckt. Dem Staatsanwalt aber fehlt laut Medienberichten jede Handhabe.
Der Schweizer Musiklehrer soll in der Nähe von Bern mindestens 16 Menschen gezielt mit dem HI-Virus infiziert haben. Gegen ihn ist deshalb Anklage erhoben worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Das hindert den Lehrer aber offenbar nicht daran, weiter seine Musikschule zu betreiben. Nach Angaben des Schweizer Online-Portals „20minuten.ch“ hat er nach seiner Entlassung aus der Untersuchungshaft schon 2010 sogar Werbefilme für die Schule publiziert.

In diesen Filmen zeigt er sich den Angaben zufolge mit Schülern und rühmt die gute, respektvolle Atmosphäre. „Ich benutze nie die Peitsche, sondern die Liebe“, soll er im Video selber sagen. Der Staatsanwalt allerdings wirft ihm vor, seinen Opfern HIV-verseuchtes Blut gespritzt zu haben – unter anderem in der Musikschule. Read more »

Okt 23 2012

Wenn ein Kind sitzen bleibt, was ist zu tun – Sitzen bleiben

Bald beginnen wieder die Sommerferien und die Kinder bekommen die Zeugnisse. Für viele ist es beängstigend, denn sie haben in manchen Fächer schlechte Noten, können sitzen bleiben und werden deshalb nicht ins neue Schuljahr versetzt. Sinnvoll ist es für Eltern und Kinder, aus dieser Situation das Beste zu machen. Read more »

Okt 22 2012

Brandschutz zuhause: Löschdecke hilft

Wie Sie mit wenig Geld und einfachen Maßnahmen schwere Brände verhindern können.

Brände beginnen oft schleichend, fressen sich aber schnell durch Möbel oder Teppiche und füllen die Räume mit giftigem Rauch. Oft bleiben nur wenige Minuten, um das Haus zu verlassen. Rauchmelder können Bewohnern wichtige Minuten verschaffen, Feuerlöscher, Löschdecken und sorgsames Verhalten können schwere Brände verhindern. Breitet sich das Feuer aus, hilft nur der Notruf der Feuerwehr 112, Fenster und Türen zu schließen und das Haus zu verlassen. Read more »

Okt 22 2012

Vogeltränke oder Badeplatz aus Rhabarberblättern

Denken Sie auch an andere Tiere: Vögel sind im Sommer für jede Badestelle dankbar. Die sollte nicht tief sein und möglichst flach auslaufende Ränder haben, damit auch unerfahrene Jungvögel gefahrlos ein Vollbad nehmen können. An heißen Tagen muss das verdunstete Wasser sogar mehrmals täglich erneuert werden.

Im Gegensatz zu Menschen lieben Vögel Wasser natur – also ohne Badezusatz. Hier und da fallen schon einmal ein paar Futterreste in die Tränke, die man leicht mit einem Lappen und etwas Quarzsand ganz umweltfreundlich sauber halten kann. Read more »

Okt 22 2012

Kosten Rohbau

 

Ich habe sehr gute Kontakte zu einem großen Baustoffhändler (mein Sohn arbeitet dort) und könnte daher sehr viele Baustoffe zu sehr guten Konditionen (im Durchschnitt schätzungsweise 15% günstiger als ein umsatzstarkes Bauunternehmen) kaufen, z.B. für den Rohbau Ziegel, Rollokästen etc. )

Mein Problem ist nun, wie ich das mit einem Bauunternehmen (soll den Rohbau ohne Eigenleistung komplett hinstellen) abwickeln kann, ohne dass ich „über den Tisch gezogen werde“, soll heißen mein Einkaufsvorteil landet in der Tasche des Bauunternehmners und ich habe möglicherweise sogar Nachteile bei der Gewährleistung. Read more »

WordPress Themes